TCH bei den Verbandsmeisterschaften

Es ist bereits eine große Auszeichnung, überhaupt zu den wenigen Qualifikanten der Verbandsmeisterschaften zu gehören.
Der TVN ist mit Abstand der stärkste Verband in Deutschland und der Bezirk Düsseldorf hat ohnehin ein sehr hohes Niveau.
Gleich drei Spieler unserer M12-Mannschaft haben an den Verbandsmeisterschaften teilgenommen.

In der Konkurrenz U11 waren dies Emil Streller und Justus Schmidt.
Emil schied in der ersten Runde aus und hatte so noch Gelegenheit am Generationenturnier teilzunehmen.
Justus war in der ersten Runde erfolgreich und unterlag dann im Viertelfinale.

Konstantin Klinkenberg trat in der Kommkurrenz M12 an.
Er setzte sich in der ersten Runde souverän durch und verlor dann im Viertelfinale.

Wie gesagt;
Bereits die Teilnahme ist eine große Auszeichnung, setzt sie doch eine starke Leistung in den vergangenen Wettkämpfen voraus.

Jungs: das habt ihr ganz toll gemacht.

Im Einzel und im Doppel der W18 konnten sich zwei Spielerinnen durchsetzen, die für den Netzballverein Velbert spielen und dort ihre sportliche Heimat haben:

Isabel Heupgen, LK 1 (Einzel und Doppel)
und
Ana  Sovilj, LK 2 (Doppel mit Isabel)

Beide sind aber auch Mitglied im TCH und trainieren auf unserer Anlage an Freitagen.
Isabel unterstützt zudem regelmäßig das Jugendtraining und das Basistraining.
Sie wird seit vielen Jahren von unserem Cheftrainer Boris Joachim trainiert und hat bereits als 13-jährige die Bergischen Meisterschaften in der Offenen Klasse gewonnen.

Ana  Sovilj wurde von NBV-Cheftrainer Mark Joachim ausgebildet.