Stellungnahme des Vorstandes

Liebe Mitglieder, liebe Familien, liebe Trainer, liebe Gäste des TCH!

Glücklicherweise ist der TCH noch nicht durch den Corona-Virus betroffen – und dies soll auch möglichst lange so bleiben Trotzdem wollen wir Euch aus gegebenem Anlass seitens des Vorstandes über unsere Pläne im Umgang mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) informieren.

Da mittlerweile vermehrt Fragen aufkommen, wollen wir Euch darüber in Kenntnis setzen, wie lange der (Trainings-) „Alltag“ aufrechterhalten wird und wie wir als Verein Infektionsrisiken minimieren können. Unser Ziel ist es, die Gesundheit unserer Mitglieder, ehrenamtlich Beschäftigten und Mitarbeiter aufrechtzuerhalten und die Ausbreitung des Virus möglichst zu verlangsamen.

Wir wollen den Sachstand verantwortungsvoll bewerten und unsere Pflicht als Verein im öffentlichen Raum ernstnehmen.

Wir sind aktuell nicht verpflichtet, den Betrieb einzustellen.

Tennis ist keine Kontaktsportart und ermöglicht so die Einhaltung der empfohlenen Verhaltensweisen:

  • Regelmäßiges und ausreichend langes Händewaschen (mindestens 20 Sekunden unter laufendem Wasser mit Seife)
  • richtiges Husten und Niesen in ein Einwegtaschentuch oder in die Armbeuge
  • Abstand von Menschen mit Husten, Schnupfen oder Fieber halten; Händeschütteln generell unterlassen
  • Hände vom Gesicht fernhalten (Schleimhäute in Mund und Nase sowie Augen)

Quelle: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

1. Trainingsbetrieb

Das Basistraining an Samstagen wird aufgrund der großen Teilnehmerzahl mit sofortiger Wirkung eingestellt. Hier können wir nicht gewährleisten, dass die Teilnehmer ausreichend Abstand halten.

So lange wir keine konkreten Verdachtsfälle einer Infektion in den jeweiligen Teams haben, werden alle Trainingsgruppen wie gewohnt stattfinden.

Die Halle ist gut belüftet und bietet viel Platz für wenige Nutzer. Lediglich im Eingangsbereich kann es eng werden. Hier bitten wir darum, ggf. anderen Nutzern zunächst das Verlassen des Bereichs zu ermöglichen. 

Die Trainer sind angewiesen, auf eine strikte Einhaltung der empfohlenen Verhaltensweisen zu achten und werden bei Missachtung Teilnehmer vom Training ausschließen.

2. Risikominimierung

Solltet Ihr Euch krank fühlen und Grippe-Symptome haben, geht bitte nicht zum Training und schickt auch Eure Kinder nicht dorthin. Gleiches gilt, wenn Ihr direkten Kontakt zu einem bestätigten Fall mit COVID-19 hattet. Informiert hier bitte den Vorstand und euren Trainer.

Hygienehinweise erhaltet ihr auf der Seite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Coronavirus:

https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Der Vorstand